Kerncurriculum Hessen

Das neue Kerncurriculum für Hessen ist die verbindliche curriculare Grundlage für den Unterricht an hessischen Schulen in allen Fächern der Primarstufe und der Sekundarstufe I und II.
Dies führt zur Beschreibung von Kompetenzen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt von allen Lernenden erwartet werden. Kompetenzen werden dabei verstanden als Verbindung von Wissen und Können. Hierzu zählen auch Strategien zum Erwerb von Wissen und dessen Nutzung und Anwendung.

Sekundarstufe I
Die Auseinandersetzung mit dem Lebendigen, die Einsicht in Evolutionsprozesse und das Schaffen von Transparenz bezogen auf die verschiedenen Systeme der Natur sowie deren Wechselwirkungen bilden den Beitrag des Faches Biologie zur Welterschießung. Zielperspektiven des Faches sind u. a. ein respektvoller und reflektierter Umgang mit allen Lebewesen und der verantwortliche Umgang mit der Umwelt.
Die folgende Schlüsselfrage erhält insofern zentrale Bedeutung: „Was darf der Mensch mit der Natur machen und welche Verantwortung trägt er für diese?“ Die Beantwortung dieser gesellschaftlich bedeutsamen Frage setzt ein hohes Maß an Kompetenzen voraus, die durch den naturwissenschaftlichen Unterricht erworben werden sollen. Zu den elementaren Kompetenzbereichen in den naturwissenschaftlichen Fächern gehören Methoden der Erkenntnisgewinnung, Kommunikation, Bewertung und die Nutzung fachlicher Konzepte, die eingeordnet in die Basiskonzepte Struktur und Funktion, Entwicklung und System mit den entsprechenden Inhaltsfeldern den Kompetenzerwerb ermöglichen sollen.

Die Angebote des Schulbiologiezentrums sind auf den Erwerb dieser Kompetenzen ausgerichtet. Wir bieten Ihnen unsere Unterstützung bei der Erreichung der Bildungsstandards für das Fach Biologie an.

Darüber hinaus entwickeln wir in Zusammenarbeit mit Ihnen weitere Projekte, gerne auch an Ihrer eigenen Schule.

 

 

  Startseite

 

 

© 2011 - 2016 Schulbiologiezentrum Biedenkopf, Am Freibad 19, 35216 Biedenkopf, Tel. 06461-951850, Fax 06461-951852